Schwerpunk: Bioresonanz

Therapie & Prävention

 Bioresonanz Therapien:

  • Fell- und Hautprobleme

  • Allergien, Unverträglichkeiten

  • Magen-Darmstörungen

  • Hormonstörungen

  • Geriatrie

  • Futterberatung  

  • Schmerztherapie

Bioresonanz Testung

(nur mit Blut Tropfen oder Haaren mit Haarwurzel):

  • Erreger

  • Allergene

  • Belastete Organe

Wie die Bioresonanz Funktioniert

Die Zelle leben in einen wässerige Mittel mit unterschiedenen Stoffe, die für das Leben der Zelle notwendig sind. Dort passiert die gesamte Kommunikation der Zelle untereinander und verschieden Prozessen, die den Körper harmonisch und Gesund hält.

Die Flüssigkeit wird täglich rein in- und raus aus der Zellen. Wie bei uns, Nahrung, Atmen und Ausscheiden.

Diesen ganze intra- und extrazellular Bewegungen produziert eigne Elektromagnetischen Wellen des Körpers.

 

Kommt eine beispielerweise, Bakterie dazu, werden diese Wellen disharmonisch. Genauso wenn ein Vírus, eine Unverträglichkeit, oder die Schwingung andere Erreger wie Polen, Toxinen oder einfach von Elektrosmogs.

 

Die Bioresonanz Therapie versucht, diese Schwingung der Erreger umzuwandeln in die gleiche Schwingung des Körpers. Durch die Eingang der Patientinformation in der Maschine per Elektroden und die Ausgang der korrekt  umgewandelte „Strahlung“ durch eine besondere Matte, wo der Patient drauf liegt.

 

Besonderes bei Katzen, die so gerne Strahlungen ist die Therapie sehr gut geeignet, da das Tier unglaublicher weise sich entspannen kann. Aber auch Hunde, Pferde und Vögel fühlen sich ganz wohl.

 

Eine sanfte Therapie, ohne Stress, ohne Schmerzen, ohne Gift und ohne Angst. Das haben die Tiere schon bei den ganzen Symptomen.

 

Das erste Mal bei mir:

Zeit und Geduld sind wichtig.

Für die Anamnese, Untersuchung und erste Sitzung der Bioresonanz Therapie (BRT) brauchen Sie mit ca. 2 Stunden rechnen.  Es wird gesprochen, untersucht und die erste Block BRT gemacht:

  • die Grundtherapie -Ausgleichung des Körpers

  • die Entgiftungstherapie - Unterstützung von Leber, Nieren und Dreifach Erwärmer.

  • die erste gezielt Therapie je nach Fall.

 

Um eine Effizient Ergebnis zu gelingen, sind mindestens 3 maximal 5 Sitzungen notwendig.  Entscheidend ist der Zustand des Tieres, nach der Anfang der Therapiereihe.

Die Abstände zwischen die Sitzungen variieren zwischen 1 bis 2 Wochen. 

Für die Zeit in dazwischen, bitte ich die Möglichkeit, die Schwingung der Therapie in einen Chip oder Öl oder Wasser gleichzeitig zu speichern (mit extra Kosten).  So kann die Bioresonanz in diese zwischen Zeit das Tier weiter unterstützen.

 

Schmerzen behandle ich mit Magnetfeld sowie mit der Flächen Laser Therapie. Verletzungen und Wunden lassen sich auch erfolgreich mit Mojave Laser behandeln.

"Ich habe schon alles gemacht. was ich könnte. Inklusive unzähligen Besuchen beim Tierarzt.

Trotzdem, geht es mein Tier nicht besser. Es passiert immer wieder, und immer was anderes..."

 

Kennen Sie das?  Ich auch.

Das sind die typische Fälle für eine Bioresonanz Testung um zu erfahren, wo die Beschwerde liegt.

Die Bioresonanz ist hilfreich bei Fälle, wo der Grund einer Krankheit oder von einem Symptome nach vielen Versuche, immer noch nicht fündig ist.

  • Die BR Testung wird mit Blut oder Haar (mit Wurzel,  sanft gepflückt) durchgeführt. Damit kann man erfahren, was mit dem Tier los ist. Brauchte es - z.B. eine Futterumstellung oder die Änderung des Schlafplatz (Geopathie), ist eine Blockade festzustellen oder eine bestimmte Behandlung.

 

 

faszination

katze

Eine Katze sieht viel mehr, als wir Menschen glauben.

Sie sieht unseres Herz und viel weiter darüber hinaus.

Eine Katze hat enge Bezug zu Fluide, Auren, freundlichen und böse Geisten...

WENN MAN NICHTS MEHR WEISS:

Alles - nur - für die Katz:  

Verhaltenstherapie

 

  • Aggression

  • Unsauberkeit/Markierung

  • Depression

  • Futterberatung

  • Katzengerecht Ausstattung der Wohnung

  • Geriatrie und Begleitungstherapie bei typischen Alterskrankheiten

"Die Bioresonanz Methode sind ebenso wie die Homöopathie, Akupunktur und andere holistischen Therapierichtungen, nicht schulmedizinische anerkannt.
Das gilt allerdings für alle anderen ganzheitlichen Therapien.